31.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 3.5 Minuten | 0 Kommentare

EMMA DA ! ! !

der satz "antje ist schon wieder mutter geworden, stimmt ja so nicht ganz, denn antje ist irgendwann mal mutter geworden und seitdem ist sie das ja ohne unterlass und ist auch nun höchstens immer noch mutter, diesmal jedoch von drei kindern insgesamt, denn emma ist da. und da sind wir alle froh und jubeln und umarmen hier virtuell mutter, vater, neues kind, mittleres kind und altes kind im hause hellborn/bill und wünschen viel gesundheit, glück und verstand.

JÄHES JAHRESENDE
huch! schon vorbei. eben war doch erst silvester oder wie viele sagen: sylvester. sylvester ist ja immer und ich hoffe jeden tag, dass er endlich mal diesen beschissenen gelben vogel fängt und auffrisst. wer hasst noch tweety? ich kenne nur einen einzigen menschen, der tweety nicht hasst. es heisst tweety, aldof hitler, walt disney und roland koch haben das böse gen. aber was reg' ich mich auf.
gleich ist silvester. es regnet und ich habe gar keine lust auf silvester, aber ach was soll's. ich stelle mich einfach mit ein paar freunden auf das dach von felix und schaue mir rauchsäulen, bombenhagel und schnapsflaschen an. ich habe höhenangst. ich freue mich so sehr.

GUT / SCHLECHT
2002 war richtig süß. ostflut, spd, vizeweltmeister und die bayern wurden nicht deutscher meister. ansonsten war sehr schön: the streets "original pirate material" / tocotronic "dito" / johnny cash " the man comes around" / international pony " we love music" / der herbert aus bochum / nieswandt "plus minus acht" / filme habe ich im kino keine gesehen / harald schmidt und die simpsons / futurama / der film mit dem typ der in grönland im zelt wohnte und mäuse aß und wölfe beobachtete / zum ersten mal basquiat gesehen und dann gleich zwanzig mal / bobby womack "i left my heart in san francisco" / attakke royal radio show / endlich mal "diva" gesehen / royalkommt jetzt öfter / r.k. dem sein langmut / anti pop consortium / "fever pitch" auf superRTL / walter jens bei sandra maischberger / reinhard may "über den wolken / sie leben noch alle und sind sogar relativ gesund / kulturzeit auf 3SAT / jackass auf MTV / und wenn mir noch was einfällt, dann sag ich's.
schüss jahr.


24.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 2 Minuten | 0 Kommentare

FROHES FETZ

das war's und geschenktechnisch bin ich noch mal glimpflich davon gekommen. nur wirklich sinnvolle geschenke fanden ihren weg zu mir. nämlich ein spielzeugmilitärfahrzeug mit osama bin laden auf der ladefläche. ich habe mich schon sehr gewundert, was er da sucht, dann jedoch entnahm ich der verpackung den satz "under arrst" und da wusste ich, dieses spielzeug ist george w. bush-tauglich. na also. und wer kennt nochh die seamonkeys? mit glänzenden augen betrachtete ich als kind die werbung für diese absurden... äh... tiere (???). es hieß sie leben bis zu zwei jahren und die abbildung zeigte irgendwelche fabelwesen mit dreizack und krone. das habe ich mir zeitlebens gewünscht. endlich ein paar freunde zu haben und noch dazu im wasserglas und endlich war es so weit. ich bin ganz aufgeregt. danke hellmo.
das weihnachtsfest von attakke royal war auch fett, gut gefüllt und dauerte bis 7:30 uhr. so ist's brav. herb ritter und smax rockten das haus und nicole ist seit dem meine top banana lieblingsbarfrau. und wie hellmo im schwarzen anzug mit weissem hemd und weissen joggingschuhen stets für einen reibungslosen ablauf sorgte... irgendwas erinnerte mich an einen bowlingbahnbesitzer aus denver / colorado.
nächsten tag hatte ich herzinfarktphantasien und bis auf einen runtergefallen verstärker und durchgeknallten lautsprecher hielt sich der kollateralschaden im rahmen. juhu. schnell noch zwei weihnachtsfeiertage runtergerasselt, schon war wieder freitag und die qualitätsmäßig hochwertigen kumpels anke und wolfgang standen mit prosecco und sekt vor der tür bis ich sie reinließ. schöne bescherung nach den offiziellen bescherungstagen. und am ende zwang man mich noch in den unsäglichen schlachthof, diesmal blieb ich 15 minuten.

23.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 1.5 Minuten | 0 Kommentare

SCHLANGENBÄNDIGER

wenn r.k. nicht gewesen wäre, dann wären wir heute morgen in einer aldi-schlange verreckt. und zwar alle drei. hellmo natürlich auch. aber r.k. war ja da und ist es immer noch. wenn r.k. nicht da wäre, dann gäb's aber nichts mehr zu lachen. ich jedenfalls freue mich schon morgens, wenn ich ins büro fahre auf den subtilen humor von r.k., der schon am frühen morgen (10:43 uhr), die besten gags auf lager hat. ein erstklassischer mensch, den ich an dieser stelle einmal loben möchte, wenngleich es auch etwas semibeweihräucherungshaftes hat, weil das lob ja auf seiner eigenen website stattfindet. jedenfalls gehören ihm von dieser website ja locker 50% und da kann es schon sein, dass er findet, das soll ich lieber nicht machen, ihn hier beweihräuchern (jetzt hätte ich beinahe beiweihräuschern geschrieben. hahaha. ich ulknudel). aber ich mach's trotzdem, da ja die anderen 50% der website mir ganz alleine gehören und da beweihräucher ich wen ich will. ich kann's mir ja leisten. r.k. ist nämlich der beste designkumpel, den man sich wünschen kann. halleluja.
aber jetzt ist r.k. bestimmt arg mit mir und ich krieg jede menge schimpfe, weil ich so beiweihgeräuchters zeug schreibe, aber... hey r.k. - 's ist doch weihnachten.
auf einmal...

22.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 2.5 Minuten | 0 Kommentare

ERHOLT MIT MANGOLD

weihnachten steht vor der tür, klopf du nur du verlogene sau. es bahnen sich weitere geschenke an und ich sehe mich schon bei amazon verzweiflungspräsente bestellen. ich ringe so mit mir. ring ring ring. haben schon de la soul gesungen. sing ich jetzt auch.
zum beispiel bücher von sibylle berg oder cds mit geräuschen von bächen und regenwaldregen. das macht was her, doch ich weigere mich, winde mich wie weiland der weihnachtsgrinch. nix gibt's. har har har. kling kling kling. oh what fun it is today in a one horse open sleigh. ring ring ring. still und starr ruht der fucking see. oh du fröhliche heilandsverarschende, gnadenlose, ramsch und terror... 's ist doch so schön mit den abgenabelten unterm hakenkreuz... äh weihnachtsbaum zu sitzen, bunt bedrucktes papier von kartons zu reissen und unverhältnismäßig viel zu fressen. aber ich ernte so viel mitleid, so unendlich viel mitleid. auch heute wieder vom boris von gegenüber. von dem boris, der beim meister im haus wohnt, der boris. ich fühlte förmlich das unsägliche mitleid. das kopfschütteln. ich bizarre, kranke, einsame figur. ich tropf, leichenheini und arme sau in personalunion. wie ist mir schlecht vor ekel vor mir selbt und vor meinen bösen rabeneltern, die mit mich einfach alleine in meiner dreckswohnung sitzen lassen. meine eltern habe ich trotzdem lieb und sie mich auch und schon bald sitzen wir wieder gemeinsam auf der couchgarnitur. aber dann ohne monokulturen und grundwasserverschmutzung zu verantworten. mensch bin ich toll. ich habe es begriffen. har har har. wie wird mir? kling kling kling. rudolf...

20.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 1 Minute | 0 Kommentare

HEIZUNGSBAU

ich muss erstmal runterkommen. bin ja noch total aufgedreht. wenn man so eine siebenstundensendung macht, bleibt das nicht aus. man ist auf hundertachtzig. ich könnte noch stundenlang so weitermachen. müdigkeit will sich einfach nicht einstellen. da geht's mir wie sgt. teddy duchamp nach 3.600 stunden auf wache und da passt es gut, dass ich jetzt um 9:22 uhr auf meinen heizungsmonteur warten darf, der um 8:15 uhr kommen wollte. ich konzentriere mich auf die vier weisheiten des buddhismus. das leben ist leiden. und dem team vom ard-morgenmagazin, würde ich auch gerne mal so richtig in den arsch treten.
19.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 2 Minuten | 0 Kommentare

RADIO SINNLOS

heute und morgen war die lange ATTAKKE ROYAL RADIONACHT. tolle idee, besonders, wenn man HAHAHA in wiesbaden wohnt. wir kauften also maischips, bananen, pepsi maxx und kümmelbrötchen und waren dann endlich so kurz vor elf am abend auf dem weg zum sender, als der vorunsdranmoderator das letzte lied seiner sendung ankündigt. achtion.

ein blick auf die gästeliste und uns war klar, wir hätten ja noch viel mehr hotelzimmer bestellen müssen das catering hätte reichhaltiger sein müssen. wie würden wir den andrang verkraften? werden wir daran zerbrechen?
und tatsächlich: von den zweiundvierzig angekündigten sendungsbewussten vollprofis und extrementhusiasten kamen genau einer. HAHAHA. wie witzig das war, der rub rubner und ich haben uns voll rohr kaputt gelacht. einer reicht ja auch, denn sieben stunden sendung... HAHAHA die gehen rum wie nix.

mir schallt der south-park song "mr. hanky the x-mas puh" immer noch im ohr. zu recht, wie ich finde. HAHAHA. was bin ich froh, dass wir ja nur zwei zuhörer hatten. einen eklektiker aus mainz und claudia aus wiesbaden, die uns sogar anrief, als sie ins bett ging. der eklektiker aus mainz hätte sicher verstädnis gehabt, wenn wir an dieser stelle die lange ATTAKKE ROYAL RADIONACHT abgebrochen hätten, aber wir hatten ja noch ein ass im ärmel unserer feinripp unterhemden, nämlich den singer & songwriter smax, der direkt vom CO, wo er vor einem begeisterten millionenpublikum ein konzert der extraklasse gab, ins studio kam und dann auch genau ein lied aufgelegt und uns danach die vier weisheiten des buddhismus mitgeteilt hat. das war's. das hat uns gerade noch gefehlt.


18.12.2002 von Huck Haas | ⌀ Lesezeit: 1 Minute | 0 Kommentare

BOMBENALARM

auf was wartet george walker bush, der größte amerikanische präsident aller zeiten (und der schönste), eigentlich noch? er hat doch jetzt diese duften atombomben, die sich in die erde bohren und erst dann explodieren. hab' ich gelesen. total geil. und wozu soll das gut sein? damit die maulwürfe verrecken oder die scheiss regenwürmer, die ja schon seit anbeginn der menschheit eine plage sind, zumindest im zweistromland. da wären ihm die zweistromländer bestimmt voll dankbar, dem george walker bush, dass sie die regenwürmer endlich los sind. aber was ist dann mit den zwanzig meter hohen kakerlaken? hat darüber schonmal jemand nachgedacht? wo sollen die denn dann schlafen? etwa in achtzig meter hohen cola dosen? ach hör mir doch auf. das ganze ist doch gar nicht durchdacht. da stimmts doch hinten und vorne nicht. die stehen dann doch so hilflos in der gegend rum, wie ozzy osborne beim anblick eines technischen gerätes. das kann's ja wohl nicht sein. scheiss krieg.